Feedback zum ersten Tag

Der aktuelle Stand des Projektes:
Nach wie vor stehen wir insbesondere vor der Frage, in welche Stadt oder in welches Dorf wir gehen möchten. Die Wichtigkeit dieser Frage wurde uns besonders nach dem heutigen Feedback deutlich, da es je nach Örtlichkeit unterschiedlich sein wird, wodurch sich die Hilfe auszeichnet.

Auf Grund des Feedbacks werden wir uns noch überlegen, ob wir das Projekt noch „einen Schritt weiterdenken“ werden und wie dieser Schritt genau aussehen würde. Mit diesem „nächsten Schritt“ ist gemeint, welche Konsequenzen es für das Projekt hätte, wenn wir eine sehr breite Masse von Menschen ansprechend und Zuhörer finden, welche uns unterstützen wollen. In diesem Falle ist nämlich das direkte Berichten über Erfolge „kleiner“ Spenden schwierig und wird unüberschaubar. Je nach Weiterentwicklung muss also mitgedacht werden. Das bedeutet für uns, dass wenn wir an einen solchen Punkt kommen, wir uns Möglichkeiten (Beispielsweise dann das Spenden für ein größeres Projekt) überlegen sollten, bei dem die Beteiligten aufgrund des vorher aufgebauten Vertrauens bereit wären, mitzuwirken. Dieses Vertrauen könnte durch ein unabhängiges Audit gewährleistet werden. Die Kosten eines solchen Audits müssen wir noch recherchieren.

 

Für den Besuch im Impact Hub haben wir zum derzeitigen Punk keine konkreten Fragen. Wir sind offen für jegliches Input, was uns gegeben wird. Es handelt sich bei unserem Projekt jedoch nicht um ein klassisches Startup, was sich im Bereich „Business“ zuteilen lässt. Wir denken jedoch, dass Fragen während des Besuchs selbst aufkommen werden und würden diese vor Ort stellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*